Aktiv Leben heisst entscheiden! Immer wieder.

Entscheide stehen an, stehen an, stehen an, an, an.... Die Zeit verrinnt, das Geld auch, die Emotionen steigen. Die Unsicherheit wächst exponentiell zum Himmel. Die Ohnmacht exploriert mit der Aussage: „Da kann man halt nichts machen. Es ist nun mal so! Die Besten haben sich schon die Zähne daran ausgebissen“. Was das beweist? Mut, Druck und Wille fehlen, die Lösung aus der Hirnrinde zu kratzen und umzusetzen. Diese Blockierung ist vermeidbar. Setzen wir uns beim nächsten derartigen Problem virtuell in die Situation, in der es aus zeitlichen, örtlichen und umgebungskritischen Gegebenheiten keine Möglichkeit zur Flucht vor einer Entscheidung gibt. Das ist im Cockpit: In 12000 M.ü.M, bei - 55° Aussentemperatur, bei 850 km/h Geschwindigkeit, wo die Zeit erbarmungslos gemeinsam mit dem Treibstoff verrinnt. Das führt zu einer Entscheidung. Garantiert! Warten, verschieben, hoffen und glauben sind da keine Optionen, genau so wenig wie die Handy-Nummer von fünf Bundesräten. Was bleibt, ist der Fokus auf die Entscheidung, gemeinsam mit den KollegInnen und den Ressourcen an Bord.

#entscheiden #NZZaS #pilot #ankommen

Das neue MUSS: Checks für CEOs und Verwaltungsräte!

Dreimal jährlich und jedes Jahr wieder! Im Simulator und im Flugzeug haben Piloten zu beweisen, dass sie „Normal-, Abnormal- and Emergency-Operation“ beherrschen. Sie sind bereit, dazu zu lernen und sind in Demut einsichtig, dass ab und zu Altes und einmal Bewährtes neuen Einsichten Platz machen muss. Schäden richten heute Fata Morganas überkommener Führungsgrundsätze, Anreizsysteme zur Ausgestaltung von Wohlfühloasen an- so eine Art „Kokon“ - aus denen nie ein fröhlicher Schmetterling entsteigen kann. Das Leben hofft auf anderes. So wo nötig, auch Meinungen zu ändern, Neues zu zulassen und dem Besseren Platz zu geben. Der Check-Pilot im Simulator macht seinen Kollegen Marotten bewusst und zeigt auf, was noch besser, wirtschaftlicher gemacht und wie noch sicherer geflogen werden kann. Stellen wir uns vor, die „Kapitäne“- die CEOs und die VRPs - von Industrie-, Pharma-, Finanz-, IT- und Dienstleistungsunternehmen würden mit „Operation-Checkers“ so auf Schwachstellen, auf falsche Überzeugungen und wenig zielführendes Verhalten aufmerksam gemacht? Denn wie in der Aviatik geht es auch da um sicheres ANKOMMEN.


Mit Begeisterung Steuern zahlen!

Mit dieser Einsicht wird das Leben erst richtig toll. Dinge, die wir beklagen sind wie Steuern. Richtig eingeordnet, sind sie vor- oder nachgelagert ein Segen und teilweise auch Notwendigkeit.

+ Gerüchte und kritische Meldungen sind die Steuern für Personen des öffentlichen Lebens

+ Uneinigkeit und Kampf sind in der Vorbereitung einer grossen Aufgabe die Steuern für die noch bessere Lösung

+ Diebstahl ist die Steuer für Dinge, die wir besitzen die auch andere haben wollen

+ Stress und Neid sind Steuern, die auf dem Erfolg erhoben werden

+ Dinge, in der Beziehung gut sein lassen, ist die Steuer für die erfreuliche Zukunft

+ Warten am Check-in-Schalter ist die Steuer für das Reisen

Die wirklichen Steuern - über die sich so viele Menschen ihr Leben lang beklagen - bleiben. Doch, was wäre die Alternative? In einer Anarchie zu leben und für die kleinsten Dinge und für alles und jedes immer im voraus überzahlen zu müssen? Zahlen wir doch klaglos die Steuern und erfreuen uns an den Erträgen die wir behalten können.

#steuern #stress #reisen #erfolg