25 Jahre geschenkt: Pilot werden mit 66!

Vor 50 Jahren ging es mit 50 mit Gesundheit, Lebensfreude und Attraktivität bergab. Heute sehen Glücksforscher die 70jährigen so gut drauf, wie die mit 18 Jahren. Dazwischen hängen wir durch. Tiefpunkt um 46. Wieso? Mit 18 zeigt das Leben alle Möglichkeiten und holt die Jungen doch auf den Boden der Realität.

Ludwig Hasler plädiert „Für ein Alter, das noch was vorhat“.

Doch, wer hält es nach 40 Jahren Fremdbestimmung aus, selbst die Agenda mit Inhalten zu füllen? Dabei lässt die lange Siesta Wünsche wieder zu und erst noch gesund und frisch.

Doch wofür? Was waren die Träume vor 40 Jahren? Cabrio? Motorrad? Gar Pilot zu werden? Wenn nicht damals, so jetzt. Mit 60, 66 oder 70! Fliegen, die Schule des Lebens, wo die bewusste Erweiterung enger Horizonte trainiert wird. Das ist ein Erlebnis zur Herausforderung von Flexibilität und Geduld, die nicht nur den Piloten auszeichnen sondern für alle erfolgreichen Menschen in jedem Alter bedeutend sind. Fliegen weckt die Fähigkeit, auch Ungewöhnliches eigenverantwortlich zu lösen. Mit 66 will sich keiner alt fühlen. So bleibt das zu tun, was wir vor 40 Jahren tun wollten.

#pilot #cabrio #fliegen #altwerden #Rente


Mit Vertrauen startet der Erfolg!

https://youtu.be/AHDvpXQsRYE

„You can‘t always get what you want - but if you try sometime you find you get what you need.“

(Mick Jagger, The Rolling Stones“)

#leadership #krise #erfolg #vertrauen


Ohne Krisen durch das Leben?

Das ist eine Blendung, eine Illusion gar. Krisen gibt es im Privaten und im Beruflichen. Ist sie mal da, übernehmen Gefühle der Verunsicherung bis hin zur totalen Lähmung das Kommando. Die Frage kommt dann: „Wie gehe ich mit der Krise um?“ Meine Gegen-Frage: Warum fragst Du das erst jetzt, wo die Krise da ist, das grosse Jammern begonnen hat und Schuldzuweisungen durch die Organisation fliessen? Wir könnten uns, das ist zwar unangenehm dafür leicht, privat und beruflich, auf Krisen vorbereiten. Wie das Glück nur den vorbereiteten Geist „ereilt“, geschieht das auch in der Krise. Der vorbereitete Geist ist eben vorbereitet und reagiert auf Krisen zeitnah und findet oft rasch wieder in die „Normalität“ zurück. Die periodische Vorbereitung im „Krisen- Simulator“ schafft zudem die Chance, gerade aus Krisen wertvollen Nutzen zu ziehen. Es gibt viele gute und leider viel mehr hanebüchene Beispiele aus den vergangenen 18 Corona-Monaten. Wichtig: Krisenmanagement ist hierarchieunabhängig. Es lohnt auf Krisen professionell - auch mit externer Hilfe - vorbereitet zu sein. Wie in der Luftfahrt, garantiert das fast 100 % sicheres Ankommen.

#krise #erfolg #glueck #leader