Blog vom Cockpit Coach

Bruno Dobler

Suche

Manager sind vom Mars, Unternehmer von der Venus!

„Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus“ lautet ein Buchtitel. Doch auch das Verhältnis zwischen Manager und Unternehmer ist vergleichbar unterscheidlich. Es lohnt, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Unzählige Verhandlungen würden positiver verlaufen, würde eine Partei die Tatsache der Unterschiede berücksichtigen um so Nutzen für beide ziehen zu können. Denn kennt und spürt einer die „angeborenen“ Präferenzen und Steckenperde des anderen und baut diese entsprechend in seine Vorbereitung, z.b. für eine Verhandlung, ein, entstehen Meinungsverschiedenheiten schon gar nicht. Dafür können sich grosse Erfolge aus den Chancen heraus schälen. Das sind die Unterscheide:


Der Manager versus Unternehmer…

  • sieht Aufgabe - sieht Chancen

  • optimiert - entwickelt

  • hat fachliche Kompetenz - hat Charisma, ist begeisterungsfähig

  • sichert Risiken ab - nimmt Risiken in Kauf, hat Mut

  • entscheidet rational - hört auch auf seine Intuition

  • hat Managementqualitäten - ist eine Führungspersönlichkeit


Die Feststellungen treffen in allen anderen Lebensbereichen auch zu. Im Denken und Handeln treffen sich überall UnternehmerInnen und Manager.


Zeit verschwenden!

„Der Kunde hat immer recht. Der Chef sowieso“. Doch das individuelle Nicht- und Falschwissen betrifft nicht nur unsere Umgebung, sondern Präsidenten genauso wie Verwaltungsräte, Geschäftsführer oder Vereinspräsidenten. Dass auch Berater oder Geheimdienstabteilungen dazu gehören, macht die Sache nicht besser. Es geht um Verantwortung, die wir alle haben. Auf die Hoffnung, dass einem zwischen dem Duschen und dem zur Arbeit gehen noch im Kaffeesatz (News) das Heureka des Tages zufliegt, ist die wohl grösste Fata Morgana unserer Zeit. Es braucht dringend einen neuen Weg. Wir wissen: Gute Lösungen benötigen Zeit, sehr viel Zeit. Es bleibt eine Lösung! Wenn wir Ankommen wollen, müssen wir Tabus brechen und DAS Privileg nutzen: Zeit zu verschwenden! Und das im grossen Stil! Das verlangt: Zwiegespräche mit sich selbst führen, gedanklich (un)produktive Wege „ausprobieren“, in Sackgassen stecken bleiben, um in einem unbedeutenden Moment, gar in tiefer Langeweile, im richtigem Mood einfach zu erleben, wie sich ein Hinweis oder eine Idee anfänglich schwach, doch wie von Geisterhand schliesslich zur klaren Lösung formt. Darum: „Verschwenden wir doch mutig und nachhaltig ZEIT!

#zeit #arbeit #kmu #erfolg #lebenspilot #zuversicht


NEINs bringen „Glück“ und Erfolg

Jeder ist Spezialist seines Lebens. Genau so persönlich ist sein umfassender Erfolg. Aussagen wie „Ich schaue mal.., ich melde mich dann wieder…, vielleicht…“, sind unehrlich. Es sind dies die Talibans gegen Glück und Freude. Selbstzerstörerisch ist auch die häufigste Lüge: „Ich habe keine Zeit“. In Klartext übersetzt heisst das: „Es interessiert mich einen feuchten Dreck.“

So eiern (zu)viele vermeintlich sozialverträglich mit fehlgeleitetem Anstand durch das Leben und vergeuden ihre wertvolle Lebenszeit. Wer will, kann das leicht korrigieren. Sagen wir sehr klar und deutlich im Verhältnis von 20 zu 1, NEIN zu allem, was an uns herangetragen wird. Mit Antworten auf drei einfache, leicht einzuprägende Fragen schaffen das alle nachhaltig und konsequent. Sie leiten den Fokus auf Erfolg und Glück:

  1. Nützt es mir?

  2. Nützt es den/dem anderen?

  3. Brennt die Hütte ab, wenn ich es nicht tue?

Bei 3x ja: JA! SOFORT mit der Umsetzung beginnen. Da wartet das Glück. Ein NEIN bedeutet NEIN. Konsequent! In diesem Sinne dürfen wir mit Vertrauen und Zuversicht die nächste, die übernächste und alle wiederkehrenden Wochen erwarten.

#glück #erfolg #leben. #fokus #pilot