Leitsatz zur Woche 47/2016

2016 ist das „Schockjahr“ und meint es gut für die Zukunft!

Die Konjunktur lahmt weltweit, fehlende Inflation führt zu Hysterie, Produkte und Dienstleistungen ergänzen sich nicht. Se sind austauschbar und vieles wird obsolet. Ganz schlimm ist, dass Kunden immer selbständiger werden. Sie sind informierter, kennen immer weniger Bindung zu Anbietern und zu guter Letzt auch das noch: Das Unvorstellbare geschah: Brexit und Trump. Trotz fast aller Vorhersagen – Wie unerhört! Und statt den prophezeihten Zusammenbrüchen steigen die Börsen, die Zinsen und auch die Wirtschaftsprognosen. Und die seit Jahren herbeigesehnte Inflation macht nun plötzlich Angst. Sind denn alle verrückt geworden? Wahrscheinlich schon. In einem Leitsatz habe ich das schon einmal empfohlen: Machen Sie Ihre eigene Ueberlegungen, glauben Sie nicht alles, was Sie denken und hören – und vor allem machen Sie Ihre Prognosen selbst. Arbeiten Sie wert- und zielorientiert, also konsequent auf das Erreichen des Ziels hin. Doch Achtung! Das Risiko ist gross, dass Sie SIEGEN werden.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Inspiration zur Woche 33/2019

Der Patron ist so kompetent wie seine Fachkräfte qualifiziert! Fachkräftemangel! Zwei Hauptgründe sind dafür verantwortlich: 1. Vernachlässigung der Weiterbildung und ein Weiterkommen der Mitarbeiter

Inspiration zur Woche 31/2019

Ideen und Vorstellungen hinterfragen! Tun Sie das, bevor Sie entscheiden. Die guten Ideen und Vorstellungen sind oft nichts mehr als Reize, ausgelöst von zu vielen fremden Informationen. Finden Sie An

©2019 by Bruno Dobler. Impressum & Datenschutz.

  • Xing Bruno Dobler
  • LinkedIn Bruno Dobler
  • Instagram Bruno Dobler
  • Facebook Bruno Dobler