Leitsatz zur Woche 43/2012

Erstellen Sie Ihr Durchstart-Budget 2013!

Bereits wissen Sie: 2012 wird eine Punktladung. Budget = effektive Zahlen. Bei genauerem Hinsehen stimmt ausser der Zahl unten rechts im Abschluss, ja, genau da wo der Gewinn steht, nicht so viel, wie der Schein verspricht. Vielmehr muss festgestellt werden, dass zwischen den einzelnen Konti erhebliche Unterschiede bestehen. Und das auf der Aufwand- wie auf der Ertragsseite. Erst mit diesen Abweichungen entsteht das „so genaue“ Resultat. Reicht diese Tatsache aus, um das 2012 Budget als Top-Prognose zu feiern? Wer will schon  einen solchen Aufwand betreiben für eine so ungenaue Arbeit? Ergo: Ein Budget darf nicht begrenzen, im Gegenteil. 

Ich schlage Ihnen für 2013 das Erfolgsbudget vor. Damit werden Sie einen Gewinn erreichen, dessen Höhe Sie nie für möglich gehalten hätten. Und so geht es: Sie erstellen das Nutzenbudget für Ihre Kunden und Abnehmer. Im Nutzenbudget halten Sie klar fest, welchen Nutzen Sie mit welchen Angeboten und Dienstleistungen stiften wollen. Z.B. Emails werden innerhalb von 3 Stunden und das während 7 Tagen über das ganze Jahr beantwortet. Ohne Ausnahmen. Das Telefon klingelt nicht länger als 2 x. Dann wird abgenommen, mit Vorname, Name und feundlichster Stimme: „Danke, dass Sie uns anrufen. Ich bin für Sie da. Was darf ich für Sie tun?“ Oder auch: Verdoppeln Sie die Garantie-Dauer für Ihre Produkte.  Das kostet zu viel? Im Gegenteil. Sie verbessern Ihre Produkte. Die Kunden kontaktieren Sie nicht mehr bei Ausfällen und Störungen, sondern für Bestellungen. So läuft es!  Freuen Sie sich auf das 2013. Es wird ein Bombenjahr für Sie, für Ihren Betrieb und vor allem für Ihre Kunden. Ah, die Bank will ein Budget 2013 von Ihnen? Reichen Sie das  Budget 2012 ein. Doch Achtung: Aendern Sie unbedingt das Datum der Erstellung und wechseln Sie den Titel auf „Budget für das Geschäftsjahr 2013“. 

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Inspiration zur Woche 33/2019

Der Patron ist so kompetent wie seine Fachkräfte qualifiziert! Fachkräftemangel! Zwei Hauptgründe sind dafür verantwortlich: 1. Vernachlässigung der Weiterbildung und ein Weiterkommen der Mitarbeiter

Inspiration zur Woche 31/2019

Ideen und Vorstellungen hinterfragen! Tun Sie das, bevor Sie entscheiden. Die guten Ideen und Vorstellungen sind oft nichts mehr als Reize, ausgelöst von zu vielen fremden Informationen. Finden Sie An

©2019 by Bruno Dobler. Impressum & Datenschutz.

  • Xing Bruno Dobler
  • LinkedIn Bruno Dobler
  • Instagram Bruno Dobler
  • Facebook Bruno Dobler