Leitsatz zur Woche 32/2013

Risikokompetenz zählt!

Zum operativen „Schnell-Schuss-Gewurstel“ in Stress-Situationen verweise ich auf den Leitsatz zur Woche 39/2011. Das Thema ist topaktuell. Denn jede Stress-Situation ist gleichzeitig eine Risiko-Situation. Statt sich vom Reptilienhirn, dem eingebauten Autopiloten, der Fernbedienung, zu leiten. Da gibt es die Lösung: Autopilot ausschalten und die Fernbedienung selbst in die Hand nehmen. Das ist schnell gesagt. Und so geht es! Fragen Sie sich:

1. Muss ich jetzt, gerade jetzt, also unmittelbar, aktiv werden?

2. Ist die Sache „lebensbedrohend“?

3. Gewinne ich, wenn ich jetzt gerade und unmittelbar handle?

In 49 von 50 Fällen lauten die Antworten 3 x NEIN. Dem starken Reflex etwas jetzt zu tun, muss folglich etwas ebenso Starkes entgegen gesetzt werden: Der Verstand. Nur mit ihm gelingt es, nichts zu unternehmen. Ja, Sie schalten kompetent eine Pause ein, gewinnen Zeit, erlangen weitere Informationen und vor allem wertvolle Einsichten über ein späteres Vorgehen, wenn Handeln überhaupt noch nötig ist. Das ist Risikokompetenz.

©2019 by Bruno Dobler. Impressum & Datenschutz.

  • Xing Bruno Dobler
  • LinkedIn Bruno Dobler
  • Instagram Bruno Dobler
  • Facebook Bruno Dobler