Leitsatz zur Woche 12/2014

Langeweile bewusst machen!

Langeweile und Gewohnheit im Geschäftsleben sind nicht das Gleiche! Ein langweiliges Geschäft interessiert den Wettbewerb nicht, dafür sind die Ergebnisse umso erfreulicher. Gewohnheit bedeutet, alles immer wieder und sofort zu erledigen und so in das Gleichgewicht zurück zu bringen. Darin finden immer mehr Betriebe den Sinn ihrer Aufgabe. Und vor lauter hektischem Einsatz, um für Gleichgewicht und Ausgewogenheit zu sorgen, merkt niemand, dass sich die Unternehmung immer mehr vom Markt und vor allem von ihren Kunden weg bewegt. Die Ausgewogenheit und das Gleichgewicht sorgen für Frieden, Ruhe, Gelassenheit und für einen tiefen, guten Schlaf. Allerdings nicht für ewig. Richtig und kritisch betrachtet, entstehen Ausgewogenheit und Gleichgewicht aus reiner Trägheit! Die Trägheit nämlich, sich neuen Herausforderungen deshalb zu verweigern, weil systematisch und aktiv weggeschaut wird, was im Übrigen einer grossen intellektuelle Leistung bedarf. Das Dynamische an dieser beliebten „Tätigkeit“ ist, dass die Arbeit für die wirklichen Herausforderungen nie aufgenommen werden muss. Und das ist gleichzeitig das Schöne an der Gewohnheit. Achten Sie diese Woche auf Ihre Langeweile und die Gewohnheiten.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Inspiration zur Woche 33/2019

Der Patron ist so kompetent wie seine Fachkräfte qualifiziert! Fachkräftemangel! Zwei Hauptgründe sind dafür verantwortlich: 1. Vernachlässigung der Weiterbildung und ein Weiterkommen der Mitarbeiter

Inspiration zur Woche 31/2019

Ideen und Vorstellungen hinterfragen! Tun Sie das, bevor Sie entscheiden. Die guten Ideen und Vorstellungen sind oft nichts mehr als Reize, ausgelöst von zu vielen fremden Informationen. Finden Sie An

©2019 by Bruno Dobler. Impressum & Datenschutz.

  • Xing Bruno Dobler
  • LinkedIn Bruno Dobler
  • Instagram Bruno Dobler
  • Facebook Bruno Dobler