Leitsatz zur Woche 04/2015

Trauen Sie sich! Auch bei Mutti!

Kaum einer traut sich mehr, was zu sagen oder gar Widerstand zu leisten. Es ereignete sich kürzlich an einem Tisch mit interessanten Leuten. Es ging um die heissen Themen AKW-Abschaltung, Energiewende, Islam, Einwanderung. Erst nach drei Gläsern Wein brach der Damm, die Luft kam raus und teilweise platzen sogar die Kragen. Vorher war das Gespräch nicht die Buchstaben einer Diskussion wert. Die Runde war langweiliger als in der Nacht im dunklen Zimmer an die Decke zu starren. Dafür war sie allerdings viel anstrengender. Ok. Doch wir wurden nach dieser anstrengenden Aufwärmphase doch noch belohnt. Die Frage ist erlaubt, warum getrauen wir uns nicht – auch ohne Alkohol – die Meinung an Orten zu vertreten, wo diese Wirkung erzeugen könnte? Die zutreffende Antwort habe ich gefunden: Im grossen Nachbarland Deutschland: „Niemand will es sich mit Mutti verscherzen“. Lieber schweigt man zur Energiewende oder zu den CO2-Auflagen. Gibt es an anderen Orten auch solche Muttis? Womöglich bei uns? Auch im unmittelbaren beruflichen Umfeld?