top of page

Blog vom Cockpit Coach

Bruno Dobler

Inspiration zur Woche 51/2022

Weihnachtsgeschichte? Es gibt sie! Der Rest des Jahres soll auch gelingen und das schon mit 2023 im Blick. Die Parolen der Chefs sind gestreut: Veränderungen, höheres Engagement, Flexibilität, Gürtel enger schnallen. Also: Inhaltlich gleich wir vor einem Jahr. Und wie letztes Jahr fehlen auch heuer Perspektiven. Umso strammer präsentiert sich der Veränderungsdruck. In den Köpfen organisiert sich das denkbar Schlechteste für einen erfolgreichen Start ins 2023: Angst. Die Super-Chefs halten wenig von Gefühlen: „Da müssen wir halt durch“. Ohne WENN und ABER! Hoffnung? Vielleicht. Sie liegt beim mutigen Mitarbeiter. Sein Job liegt ihm sehr am Herzen. Er weiss, der Start gelingt nur, wenn alle mit Vertrauen und aktiv mitziehen. Zwei Tage später steht ein Flip-Chart im Gang mit der Aufforderung, drei Aussagen zu bewerten:

1. Wir werden es schaffen die 2023-er Ziele zu erreichen

2. Die dringend benötigen Mitarbeiter stossen bis im April zum Team

3. Unsere Chefs frönen Phantastereien

Drei Bewertungen stehen zur Wahl

  1. „trifft 100 % zu“

  2. „trifft mit weniger als 60 % zu“

  3. „Aussage trifft nicht zu“.

Was jetzt geschieht ist so sicher, wie sonst der Misserfolg für 2023. Innert Stunden steht der Verwaltungsratspräsident auf der Matte. Aussprache! Es kann nur noch besser werden. Das geschieht allerdings nur, wenn mindestens ein Mutiger vorher voran geht.



Comments


bottom of page